Fandom

Animanga Wiki

Anime und Manga ABC

1.441Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Anime ABC.jpg


Wenn es um Animes und Mangas geht fallen häufig japanische Begriffe, die man nicht kennt und bei "Shōjo" und "Shōunen", "Mecha" oder "Maid" kommt man schon mal schnell durcheinander. Die folgenden Definitionen umreißen die Themen, Abweichungen und Überschneidungen (gerade bei den Genres). Im Genres-Bereich sind vor allem Themen aufgeführt, die so nur bei Animes und Mangas zu finden sind und im Japanischen definiert wurden. Sicherlich gibt es auch klassische Komödien, Actionserien oder Dramen, aber diese Begriffe sind in der Regel selbsterklärend und können auf westliche Medien genau so angewendet werden wie auf Animes und Mangas.

Umfassende Artikel zu den Themen Anime, Manga und Light Novel findest du hier:


Genres (jap.)Bearbeiten

ActionBearbeiten

Action beschreibt einen Erzählstil, indem Handlungen und Ereignisse detailiert und zeitsynchron beschrieben werden. Die Story definiert sich vornehmlich durch reale Ereignisse, auf die der Held reagiert und in die er eingebunden ist. Es geht hier vor allem um spannende Kämpfe und Auseinandesetzungen mit den Feinden.

Beispiele: Black Lagoon, Trigun,Fate Stay Night

Fantasy Bearbeiten

Fantasy betrifft alles was mit Magie, Traumwelten oder anderen wundersamen Dingen zu tun hat. Dabei wird auf Technologie größtenteils verzichtet. Diese Anime oder Manga spielen meistens in einer anderen Welt. Gelegentlich finden sich hier aber auch klassische Elemente der Mythologie.

Beispiel: Chihiros Reise ins Zauberland

Yaoi/Shōunen Ai Bearbeiten

Unter dem Begriff Yaoi versteht man Anime und Manga, bei denen im Zentrum der Geschichte Beziehungen zwischen homosexuellen Männern stehen. Dieses Genre wird manchmal auch als "Boy's Love" bezeichnet. Allerdings sind die dargestellten Paare in der Regel erwachsen und die Beziehungen romantisch beschrieben. Je nach Ausrichtung der Geschichte, werden auch eindeutige Sexszenen dargestellt. Die Grenzen zum Genre Shōunen-Ai sind fließend. Dort werden jedoch deutlich jüngere Protagonisten abgebildet und die Romanzen sind unschuldiger, sexuelle Anspielungen ebenfalls sehr viel seichter, Gefühle und Romantik stehen im Fokus. Die meisten Anhänger dieser Gattung sind Frauen oder junge Mädchen, welche besonders die gefühlsbetonten Geschichten und ästhetisch dargestellte Erotik mögen.

Beispiele: Gravitation, Zetsuai, Yami no Matsuei

Yuri/Shōjo AiBearbeiten

Die Zielgruppe des Yuri-Genres ist nicht ganz eindeutig zu umreißen: richten sich Yuri-Geschichten über lesbische Beziehungen und Romanzen im Kern an Frauen oder auch Mädchen, findet man immer wieder oberflächlichere Yuri-Elemente auch in Animes oder Mangas anderer Genres. Sehr bekannt ist dabei die Beziehung zwischen Sailor Uranus und Sailor Neptun in der Magical Girl Serie Sailor Moon. Aber auch in Anime, die klar Männer ansprechen, finden sich immer wieder in Nebenhandlungen Yuri-Beziehungen zwischen Protagonistinnen (zB.:Ikki Tousen, Burst Angel, Magister Negi Magi).

Beispiele: Revolutionary Girl Utena, Maria-sama ga Miteru, Candy Boy

EcchiBearbeiten

Ecchi kann frei übersetzt werden mit "obszön" oder "schlüpfrig" und bezeichnet ein Genre, in dem der Fokus klar auf sexuellen Anspielungen und Darstellungen liegt. Im Gegensatz zum Hentai-Genre werden nackte Genitalien oder auch Geschlechtsverkehr nicht gezeigt. In typischen Ecchi-Szenen werden die Protagonisten in aufreizenden Posen gezeigt und man kann oft, besonders häufig bei weiblichen Figuren, Unterwäsche, tiefe Décolletés oder nur spärlich bedeckte Körper sehen. Sehr beliebt ist der Panty-shot, bei dem der Blick auf die Unterhose (meist unter einen Rock) weiblicher Figuren fällt. In vielen Ecchi-Animes und Mangas werden klare sexuelle Anspielungen zwischen den Protagonisten gemacht und es entstehen oft zweideutige Situationen.

Beispiele: Highschool DxD, Rosario Vampire, Golden Boy

HaremBearbeiten

Harem Anime und Manga haben häufig klare Ecchi-Anteile, werden aber vor allem durch das "Hahn-im-Korb"-Motiv charakterisiert. Der Protagonist ist von einer Gruppe Personen des anderen Geschlechtes umgeben und es kommt, genretypisch, häufig zu sexuellen Anspielungen. Dabei muss nicht zwangsläufig immer ein männlicher Protagonist im Mittelpunkt stehen. Bei Titeln mit weiblicher Hauptprotagonistin steht Erotik nicht so häufig im Vordergrund. Wie für die weibliche Zielgruppe (Shōjo) typisch, spielen Romantik und Liebesbeziehungen häufig eine größere Rolle.

Beispiele: Ai Yori Aoshi, Fruits Basket, Mahoromatic

HentaiBearbeiten

Das Wort Hentai ist die Abkürzung für Hentai Seiyoku und kann mit "perverser Wunsch" übersetzt werden. Im Japanischen wird dieser Begriff auch recht eng definiert und beschreibt tatsächlich nur Anime und Manga, welche unüblich und bizarre Sexdarstellungen beinhalten. Im westlichen Sprachgebrauch steht Hentai für jede Art von pornographischen Anime oder Manga welcher explizite Sexszenen enthält. Titel dieses Genres sind ebenfalls mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren versehen.

Beispiele: Welcome to Pia Carrot, G-Taste, Bondage Fairies

Slice of LifeBearbeiten

Animes und Mangas aus dem Genre Slice of Life bilden Geschichten und Szenen aus dem normalen und alltäglichen Leben der Protagonisten ab. Zwischenmenschliche Konflikte oder das Erwachsenwerden und die damit zusammenhängenden Probleme können Thema sein.

Beispiele: K-ON!, Azumanga Daioh, The Rolling Girls

Magical GirlBearbeiten

Das Magical Girl Genre spricht vor allem junge Mädchen an und kann dem Shōjo-Genre untergeordnet werden. Hauptfiguren von Magical Girl Animes und Mangas sind Mädchen, welche übernatürliche Fähigkeiten erlangen und Abenteuer bestreiten. Häufig stehen die Mädchen einem Antagonisten gegenüber und müssen diesen mit ihren neu erlangten Fähigkeiten besiegen. Das männliche Pendant ist tatsächlich kaum vorhanden. Ein seltenes und aktuelles Beispiel dafür ist Binan Koukou Chikyuu Boueibu LOVE.

Beispiele: Sailor Moon, Pretty Cure, DoReMi

ZielgruppenBearbeiten

Kodomo Bearbeiten

Die Zielgruppe von Kodomo Anime sind Kinder bis zu 10 Jahren. Da die Themen an Kinder gerichtet sind,sind die Charaktere darin fast immer Tiere oft können sie auch sprechen, sind in kleinen Gruppen unterwegs und erleben Abenteuer zusammen.

Beispiel: Hamtaro

ShōjoBearbeiten

Die Zielgruppe von Shōjo Animes und Mangas sind Mädchen im Alter zwischen ca. 10 und 18 Jahren. Der Begriff Shōjo kann mit "kleines Mädchen" übersetzt werden. Die Themen und Schauplätze von Shōjo Titeln sind dabei vielfältig und reichen von Fantasy, über Science Fiction bis hin zu zeitgenössischen Dramen und Liebesgeschichten. Der Fokus liegt dabei häufig auf romantischen Komponenten und der feinen Ausarbeitung von zwischenmenschlichen Beziehungen und Gefühlen. Dies spiegelt sich auch im Zeichenstil wieder: Häufig finden sich sanfte Farbübergänge, Aquarellhintergründe und weiche, fließende Linien.

Beispiele: Kiss of Rose, Vampire Knight, Skip Beat

JoseiBearbeiten

Josei bezeichnet die Zielgruppe erwachsener Frauen im Alter zwischen 15 und 44. Übersetzt bedeutet das Wort Josei nichts anderes als "Frau" oder auch "weiblich". Der Unterschied zu Shōjo-Titeln ist, dass tendenziell ernstere Themen und eine erwachsenere Erzählweise gewählt wird. Das kann auch bedeuten, dass explizite Sexszene gezeigt oder Liebe und Beziehungen weniger romantisiert dargestellt werden, als es bei der jüngeren weiblichen Zielgruppe der Fall ist. Gerade in den letzten Jahren tauchen zudem immer wieder auch rein männliche Protagonisten in Josei Anime und Manga auf, weshalb diese Titel gerne fälschlicherweise dem Shōunen-Publikum zugeschrieben werden. Generell sind die Grenzen aber gerade zum Shōjo fließend.

Beispiele: Nana, Loveless, Paradise Kiss

ShōnenBearbeiten

Anime und Manga aus dem Genre Shōnen sprechen Jungen bis 15 Jahre an. Übersetzt bedeutet der Begriff "wenige Jahre" und bezieht sich dabei aber nur auf Jungen. Typisch für Shōnen Anime und Manga sind actionreiche und humoristische Themen, häufig geht es um Freundschaft, Romanzen und den kameradschaftlichen Zusammenhalt in der Gruppe. Als Identifikationsfigur steht häufig ein Junge im ähnlichen Alter wie der Zuschauer/Leser im Fokus. Oft sind Shōnen Animes und Mangas optisch nicht so weich und fließend gezeichnet wie Shōjo Titel und setzen eher auf klare Linien und harte Akzente.

Beispiele: One Piece, Dragon Ball

SeinenBearbeiten

Seinen-Anime und Manga sprechen eine erwachsene, männliche Zielgruppe zwischen 17 und 40 Jahren an. Der Begriff "Seinen" kann übersetzt werden mit "junger Mann". Seinen-Anime und Manga grenzen sich vom Shōunen-Genre dahingehend ab, dass ernstere Themen behandelt werden und auch der Anteil von Erotik deutlicher höher sein kann. Die Bandbreite der Themen ist dabei groß. Beliebt sind unter anderem Sport, Action, Adventure oder erotische Geschichten.

Beispiele: Ghost in the Shell, Hellsing, Ah! My Goddess, Death Note

FantumBearbeiten

AMV Bearbeiten

AMV steht für "Anime Musik Video", dass ist ein Viedeo dass aus einem oder auch mehreren Anime zusammen geschnitten und mit passender Musik unterlegt wird.

Dōjinshi/FanartBearbeiten

Bei Dōjinshis handelt es sich um Mangas von nicht professionellen Zeichnern, welche ihr Werke auch im Eigenvertrieb rausbringen. Dabei können komplett eigenständige Werke entstehen, aber auch bekannte Serien aufgegriffen werden. Häufig sieht man zum Beispiel Dōjinshis, welche die Protagonisten in neue Liebeskonstellationen setzen, Figuren aus Serien zusammenführen oder Yaoi und Yuri Elemente einbauen. In Japan gibt es populäre Dōjinshi-Messen bei denen diese Mangas verkauft werden. Bekannte Managaka wie das Zeichnerteam CLAMP haben ihre Wurzeln im Dōjinshizeichnen.

Model Kit/Garage Kit Bearbeiten

Model Kits oder auch Garage Kits sind Modelbausätze, welche im Zusammengebauten Zustand Miniaturen von Objekten darstellen. In der Anime und Mangaszene sind Animecharaktere oder Mechas sehr beliebt. Die Figuren müssen noch geschliffen, geklebt und bemalt werden und lassen somit kreativen Spielraum. Ältere Model Kits bestanden häufig noch aus leicht formbaren Vinyl, mittlerweile bestehen die meisten Kits aus hartem Resine.

CosplayBearbeiten

Unter Cosplay versteht man die Verkleidung und Inszenierung eines Anime-, Manga- oder Gamecharakters. Es gibt zudem einige Cosplay-Events, bei denen die beste Kostüme prämiert werden.

ConHon Bearbeiten

ConHon sind kleine Bücher die auf Convention herumgehen und in die man sich von anderen Bilder zeichnen und Grüße reinschreiben lässt. Meistens sind sie DIN A4 groß. Der Begriff leitet sich von Convention und Hon für Buch ab.

ConventionBearbeiten

Conventions sind große Messeveranstaltungen, meist über einige Tage hinweg, die ein bestimmtes Thema im Fokus haben und häufig Ausstellungen, Händlerstände, Konzerte/Aufführungen, Wettbewerbe und andere Aktionen miteiander verbinden. Immer wieder kann man auch Stars der jeweiligen Szene antreffen. Anime- und Mangaconventions gibt es auch einige in Deutschland, wie zum Beispiel die Animagic, die Connichi oder die Dokomi. Dort ist vor allem das Thema Cosplay allgegenwärtig und Fans tauschen sich über ihre Lieblingsserien aus und nutzen die Händlermeilen zum shoppen importierter Fanartikel.

Anime und Manga ProduktionBearbeiten

MangakaBearbeiten

Mangakas sind Mangazeichner. Sie arbeiten speziell für Mangaverlage und bilden eine eigene Berufsgruppe. Das Wort Mangaka wird aus den Worten Manga und ka für Macher oder Schöpfer gebildet. Viele Mangakas arbeiten auch mit Schreibern zusammen, die Gensakusha genannt werden. Sie entwerfen sowohl die Szenen als auch den Text.

SeiyuuBearbeiten

Seiyus sind Synchronsprecher für Filme, Serien und Videospiele. Vorallem weibliche Seiyus aus Animes sind beliebt.

Fan ServiceBearbeiten

Fan Service sind Elemente in Werken (Animes, Mangas, ...), die nicht zur Entwicklung einer Handlung beitragen, sondern das Publikum nur amüsieren sollen. Dies könnten z.B. erotische Szenen, versteckte Details oder auch Hinweise zu anderen Werken sein.

OVA/OAVBearbeiten

OVAs, früher OAV genannt, sind Animefolgen, die ausschließlich für den Videomarkt produziert werden. OVA steht für "Original Video Animation". OVAs können Anime-Fortsetzung sein oder eine ganze Serie beinhalten. Auch gibt es keine feste Zahl an OVA-Folgen. So kann eine OVA aus einer Folge oder über 100 Folgen bestehen.

Auch wenn OVA eigentlich ausschließlich für den Video (DVD/BD) Markt bzw. als Zugabe zu anderen Medien gedacht waren, werden diese mittlerweile häufig auch später im TV veröffentlicht. Bekannte auch im deutschen Fernsehn veröffentlichte OVA sind z . B. .hack//Qantum (3 Folgen, später 1 Film) und die DVD Zugaben zu .hack//SIGN Intermezzo und Unison.

Tankobon/PaperbackBearbeiten

SimulcastBearbeiten

Simulcasts sind Anime, welche parallel zu ihrer Veröffentlichung in Japan auch in anderen Ländern publiziert werden. Das heißt, dass Serien teilweise schon wenige Stunden oder ein, bis zwei Tage nach japanischen Release meist auf Streamingplattformen verfügbar sind. Dabei werden die Episoden mit Untertiteln versehen, da die Zeit für eine Synchronisation zu kurz ist. 

VerschiedenesBearbeiten

BishōnenBearbeiten

Als Bishōnen werden besonders schöne, oft androgyne und sehr attraktive Männer bezeichnet. Dieser Begriff wird meist in Zusammenhang mit Anime- oder Manga-Figuren verwendet. Merkmale der Bishōnen können lange, glänzende Haare, eine groß gewachsene Statur und ein markantes Gesicht sein. Sie tauchen häufig in Shojo-Manga und Anime auf, die an junge Mädchen und jüngere Frauen gerichtet sind.

BishōjoBearbeiten

MechaBearbeiten

Mecha ist die Abkürzung für "mechanical",darunter versteht man alle technischen Wunderwerke, die in einem Anime oder Manga vorkommen. Umgangssprachlich sind damit aber Riesenroboter (Gundams) oder Battle-Suits gemeint.

Beispiele: Gundam Wing, NGE, Ghost in the shell

MaidBearbeiten

Maids sind in Japan Dienstmädchen die meist ein rüschenhaftes Kleid in denn Farben, weiß und schwarz tragen. In Animes und Mangas werden sie oft in freizügigen Kleidern dargestellt und die Maids dienen oft wie eine Angestellte einem Herren. Wenn sie in den Diensten eines Mannes stehen, müssen sie meistens den Mann mit Meister, Master oder Herr ansprechen.

OtakuBearbeiten

Otakus sind Anime- und Mangafans, wobei dies hier in Deutschland eher positiv verstanden wird. In Japan hingegen wird dieser Begriff negativ verstanden. Er bezeichnet Menschen, die die meiste Zeit für ihre Anime- und/oder Manga-lastigen Hobbys aufwenden und den Bezug zur Realität komplett verloren haben. In Deutschland werden Fans gerne so genannt, die sich in dem Anime- und Mangauniversum sehr zu Hause fühlen und sehr leidenschaftlich mit dem Thema umgehen.

Waifu / HusbandoBearbeiten

Waifu (ワイフ?) ist ein fiktiver weiblicher Charakter aus Anime, Manga oder Video-Game, in die sich ein Fan (Otaku) verliebt hat. Husbando ist die männliche Variante. Es ist jeweils ein japanisches Wortspiel zu den englischen Wörtern “wife” und "husband".

Dieser Charakter wird in extremen Fällen wie ein Partner behandelt. Die Macher von Anime, Manga und Games habe dieses Phänomen aufgegriffen und bieten als Merchandise-Artikel z. B. Kissen mit dem Abbild des Charakters in bis hin zu Lebensgröße an, die langläufig auch als Waifu bezeichnet werden.

Studio GhibliBearbeiten

Studio Ghibli ist eines der bekanntesten Animationsstudio weltweit. Ihre Werke haben die japanische Gesellschaft geprägt. Eines der bekanntesten Werke ist Chihiros Reise ins Zauberland. Das Ghibli Wiki befasst sich ausschließlich mit den Werken des Studios.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki